Hintergründe

 

Die Mennoniten gehen auf die Zeit der Reformation und der Täufer zurück und sind nach dem niederländischen Theologen und Zeitgenossen Luthers, Menno Simons (1496 – 1561), benannt. Nach dem Zweiten Weltkrieg waren nordamerikanische und deutsche Missionare und Missionarinnen in Österreich karitativ in Flüchtlingslagern tätig. In der Folge entstanden ausgehend von Linz mennonitische Gemeinden in Österreich.

Link: Mennonitische Freikirche Österreich