Aktuelle Informationen

Wien, 22.7.2021

Liebe Schwestern und Brüder,
seit 30.6.2021 ist die Vereinbarung mit dem Kultusministerium ausgelaufen. Dies bedeutet für unsere Pastorinnen, Pastoren und Gemeindeleitungen, ein höheres Maß an Verantwortung. Sie müssen nun ausgehend von den Maßnahmen der Covid-Verordnungen des Bundes und lokalen Verordnungen der Länder die besten und geeignetsten Maßnahmen zum Schutz der Gottesdienstbesucher und der Gemeinde eigenverantwortlich treffen, ohne sich an einer Vereinbarung der Kirchen und Religionsgesellschaften orientieren zu können. Um die Festlegungen solcher Maßnahmen etwas zu erleichtern seien im Folgenden, die wichtigsten, zum heutigen Tag erlassenen, Bestimmungen des Bundes (gem. BGBl.278/2021 v. 28.6.2021, 2. COVID-19-ÖffnungsVO) und die strengeren Bestimmungen der Stadt Wien (LGBL. Nr. 41 v. 21.7.2021, Wiener COVID-19-Öffnungsbegleitverordnung 2021; Änderung) erläutert.
In den Bundesländern B, K, NÖ, OÖ, S, St, T und V gilt:

  • Mund und Nasenschutz (MNS) gem. BGBl.278/2021 v. 28.6.2021, 2. COVID-19-ÖffnungsVO § 4 (1) ist nurmehr im Lebensmitteleinzelhandel, Apotheken, Banken, Post und Verwaltungsbehörden zu tragen. In anderen Geschäften ist kein MNS mehr vorgeschrieben
  • Die Erhebung von Kontaktdaten gem. BGBl.278/2021 v. 28.6.2021, 2. COVID-19-ÖffnungsVO § 17 ist entfallen

Die Wiener Covid-19-Öffnungsbegleitverordnung 2021, Fassung v. 21.7.2021
(LGBL. Nr. 41 v. 21.7.2021, Wiener COVID-19-Öffnungsbegleitverordnung 2021; Änderung)

  • Artikel I: Betreten und Befahren von bestimmten Orten und Betriebstätten sowie Benützen von Verkehrsmittel schreibt vor, dass gem.

§ 1 (1) die Teilnahme an Veranstaltungen nur zulässig ist, wenn "3G" geimpft oder getestet oder genesen nachgewiesen werden kann
(2) in geschlossenen Räumen ein MNS zu tragen ist, außer in Betriebsstätten von körpernahen Dienstleistungen und in Betriebsstätten gem. § 4 COVID-19-Öffnungsverordnung (Gastronomie), wo der Nachweis, über getestet, geimpft oder genesen erbracht worden ist.
(3) Z 5, Absatz (2) gilt auch für Einrichtungen der Religionsausübung

  • § 2 Orte der beruflichen Tätigkeit

(4) MNS …. bei Kundenkontakt …
(5) Z 5, Absatz (4) gilt auch für Einrichtungen der Religionsausübung

Weder die BundesVO noch die Wiener LandesVO geben Vorschriften für den Gottesdienst. Die Verordnungen sind jedoch wichtige Entscheidungshilfen für das Ergreifen von verantwortungsvollen Maßnahmen für unsere Gemeinden.
Heute wird auf Bundesebene über bundesweite Verschärfungen, vielleicht ähnlich der Wiener LandesVO, diskutiert werden. Deshalb sei darauf hingewiesen, dass die Verordnungen vorsehen, dass in geschlossenen Räumen der MNS wegfallen kann, wenn die eingelassenen Personen auf "3G" also entweder geimpft (Vollimmunisierung!) oder getestet (PCR oder Antigen-Schnelltest) oder genesen (schriftl. Nachweis) kontrolliert worden sind. Eine solche Vorgangsweise erscheint besonders im Hinblick auf den Gemeindegesang hilfreich zu sein. Die Aufnahme von Daten für die Rückverfolgbarkeit fällt in den Bundesländern weg, außer in Wien, doch könnte das Weiterführen der bisher geübten Praxis sehr hilfreich sein sollten Infektionen von Gottesdienstbesuchern auftreten.

Ich wünsche Euch mit Koh. 7,8

Besser der Ausgang einer Sache als ihr Anfang, besser der Vorsichtige als der Stürmische.

Gottes Segen


Reinhard Kummer 

 

Wien, 29.6.2021

Liebe Schwestern und Brüder,
mit 30.6.2021 lauft die Vereinbarung mit dem Kultusministerium aus.
Daher müssen die Gemeindeleitungen und Pastoren in eigenem Ermessen verantwortungsvolle Maßnahmen, nach der jeweils geltenden Verordnung des BMSGPK, zum Schutz der Gottesdienstbesucher setzen.
Ab dem 1.7.2021

  • entfällt der 1m-Mindestabstand
  • statt der FFP2-Maske genügt ein MNS in geschlossenen Räumen; 2. COVID-19-ÖV §1 (1)
  • dies gilt auch für Gottesdienste; 2. COVID-19-ÖV §4 (2) Z 2
  • ABER: Ab 22.7.2021 entfällt die MNS-Pflicht in Einrichtungen zur Religionsausübung

Es ist weiterhin auf die notwendigen Hygiene-Maßnahmen zu achten

  • nötigenfalls MNS oder 3G-Regel
  • ausreichend Händedesinfektionsmittel bereitstellen
  • besondere Sorgfalt bei der Vorbereitung, der Bereitstellung und der Verteilung der Herrenmahlelemente
  • bei lokalen Infektionsgeschehnissen, die Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden herstellen

Bitte seid weiterhin vorsichtig, denn die Delta-Variante des Coronavirus gilt als besonders infektiös und wird zunehmend bei Infektionen nachgewiesen.
Ich wünsche Euch mit Spr. 2,10.11 SCH

10 Wenn die Weisheit in dein Herz kommen und die Erkenntnis deiner Seele gefallen wird,
11 dann wird die Vorsicht dich beschirmen, der Verstand wird dich behüten,

eine gesegnete Woche und eine gesegnete Erholungs- und Urlaubszeit


Reinhard Kummer